Balkon anbauen. So einfach geht's!

1. Wünsche daheim besprechen

Sie möchten einen Balkon anbauen. Nun muss zuerst die Lage des Balkons geklärt werden. Wo soll der Balkon hin? Meistens kommt nur eine Hausseite in Frage. Haben Sie aber mehrere Optionen, können Sie sich fragen: Zu welcher Tageszeit kann ich den Balkon nutzen? Möchte ich die Morgensonne, die Südseite oder die Abendsonne? Wo ist es am ruhigsten? Wo ist die schönste Aussicht? Balkonanbauten an der schattigen Nordseite sind selten.

Sicher haben Sie auch schon eine Vorstellung, wie groß Ihr Balkon werden soll, damit Sie zum Beispiel mit Ihrer Familie gemütlich frühstücken können und Stühle, Tisch oder Liegen stellen können. Balkonpflanzen, Sonnen- und Sichtschutz gehören zur Gemütlichkeit meist dazu.

Die Checkliste zum richtigen Anbauen

  • Lage des Balkons
  • Optik und Größe

2. Ihre Einbausituation

Jetzt richten Sie Ihren Blick nach «unten». Kann Ihr Balkon auf Stützen stehen? Oder ist der Hauseingang unten drunter? Würden Stützen stören, da Stellplätze oder die Hofeinfahrt unten sind?

Balkone auf 4 oder 2 Stützen sind die einfachsten und kostengünstigsten Balkone. Sie stehen auf Betonfundamenten stabil vor dem Haus. Während freitragende Balkone mit ihrer Last komplett am Gebäude hängen. Zur Lastabtragung freitragender Balkone werden Wandhalterungen benötigt, die wiederum eine intakte Bodenplatte in jedem Stockwerk benötigen.

Passen Ihre Wünsche zu Ihrer Einbausituation? Fragen Sie uns auch an dieser Stelle gerne: Wir finden vielleicht eine noch bessere Lösung.

Balkontypen checken

  • Vorstellbalkone stehen auf 4 Stützen
  • Anbaubalkone stehen auf 2 Stützen und haben eine Wandhalterung
  • Freitragende Balkone kommen ohne Stützen aus und hängen komplett am Haus
  • Sonderlösungen bei Ecken, Vorsprüngen, Denkmalschutz-Objekten, Passivhaus

3. Bauantrag stellen

Zu 99,9 % benötigt man in Deutschland für einen Balkon eine Baugenehmigung. Einen Bauantrag für einen Balkon zu stellen, ist unkompliziert: Sie reichen beim Bauamt nur die Größe und Lage des neuen Balkons mit Vorlage der Grundrisse, Ansichten und des Lageplans ein. Die Abstände zum Nachbarn sind hier anzugeben.

Wenn Sie zuerst wissen möchten, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, können Sie uns auch gerne vor Bauantragstellung fragen und wir nennen Ihnen die ungefähren Balkonanbau Preise für Ihre Balkone.

Notwendiger Papierkram

4. Anfrage, Planung und Angebot vom Balkonbauer

Sie schicken uns Ihre Anfrage und wir erstellen Ihnen ein Angebot. Haben Sie einen Architekten? Dann reicht er uns ein ausgearbeitetes Leistungsverzeichnis ein.

Jetzt besprechen wir Ihre Wünsche konkret: Soll es günstig sein? Soll es hübsch sein? Soll es barrierefrei werden? Mit welchem Material kann der Balkon gebaut werden? Sie haben Glück. Wir sind der Balkonbauer, der jede Art Balkon anbauen kann: Nämlich aus Alu, Stahl und Beton! Bei uns können Sie deshalb sicher sein, dass wir Ihnen das optimale Material für Ihre Balkone anbieten.

Jetzt bestimmen Sie das Balkongeländer, den Bodenbelag und vielleicht möchten Sie Zubehör, wie einen Blumenkasten oder einen wetterfesten Balkonschrank. Wir machen Ihnen Vorschläge für die optimale Lösung für Ihr Budget und Ihre Bausituation.

Die beste Lösung finden

5. Bestellung

Ab Auftragserteilung erstellen wir Ihnen eine individuelle prüffähige Statik, inklusive der Anbindung des Balkons an das Gebäude und der Fundamente.

Ab jetzt können Sie sich auf Ihren neuen Balkon freuen. Ihr Balkon wird bei uns im Pforzheimer Balkonbauwerk gebaut und nach 12-14 Wochen auf Ihre Baustelle geliefert.

Geschafft!

6. Lieferung und Montage

Durch den sehr hohen Vorfertigungsgrad unserer Fertigbalkone (es werden also keine Einzelteile geliefert, sondern ein fertiger Balkon) dauert die Montage bei Ihnen nur ca. einen Tag. Balkone werden von außen montiert, das heißt, Sie haben nur eine minimale Belastung durch die Balkonmontage. Wenn wir von der Baustelle gehen, ist Ihr Balkon fertig und benutzbar. Keine weiteren Gewerke sind nötig. Sehen Sie sich hier unser Montagevideo an.

 

 

Das Finale

  • Lieferung und Montage

So baut man einen Balkon

1. Wünsche besprechen: Lage, Optik und Größe des Balkons

2. Einbausituation: Balkontyp auswählen (Vorstellbalkon, Anbaubalkon, freitragender Balkon, Sonderlösung)

3. Bauantrag und Baugenehmigung, Balkon-Kosten anfragen, Zuschüsse abklären und beantragen

4. Anfrage, Planung und Angebot vom Balkonbauer (Alu-, Stahl- oder Betonbalkon, Balkongeländer, Barrierefreiheit, Bodenbelag, Zubehör festlegen)

5. Bestellung (individuelle prüffähige Statik wird erstellt)

6. Lieferung und Montage

Was ist ein Balkon?

Der «Balkon» ist ein vom Wohnungsinnern betretbarer offener Vorbau, der aus dem Stockwerk eines Gebäudes herausragt.