Sonnenschutz und richtige Verschattung am Balkon

Sonnenschutz Möglichkeiten Ideen Balkon Verkleidung aus Glas Holz Lamellen

Es lohnt sich, bereits in der Planungsphase eines Balkons an Sonnen-, Sicht- und Wetterschutzelemente zu denken. Schöner Nebeneffekt: Gerade Mehrfamilienhäuser profitieren später von einer einheitlichen Optik. Unser Bild: Sonnenschutz/Verschattung in Form von Lamellen-Sichtschutzwand fest verbaut an den neuen Balkonen im Zuge der Modernisierung. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

 

Richtiger Sonnenschutz, Sicht- und Wetterschutz für Balkone

Wer heute baut, richtet sein Haus in der Regel nach der Sonne aus und stattet Fassade und Dach mit großen Fensterflächen und Balkonen aus. Über die großen Fensterflächen gelangt nicht nur viel Tageslicht ins Innere, im Winter tragen die einfallenden Sonnenstrahlen auch zur Erwärmung der Räume bei.

Doch nicht immer ist diese Transparenz gewünscht. Ein Zuviel an Sonnenstrahlung kann im Sommer das Hausinnere schnell in einen Glutofen verwandeln. Auch in der prallen Sonne auf dem Balkon sitzen, wird schnell unangenehm. Aus diesem Grund lautet die Devise: «Wo Licht ist, sollte auch Schatten sein

 

 

Als Sonnenschutz bei Balkonen eignen sich feststehende oder verschiebbare Sonnenschutzelemente die gleichzeitig auch als Sichtschutzelemente dienen können. Diese gibt es in unterschiedlichen Materialien. Ebenso eignen sich Markisen die auf Bedarf ein- oder ausgefahren werden können.

Neben der eigentlichen Funktion der «Verschattung» von Balkonen können Sonnenschutzelemente als Designelemente konzipiert werden, die ein Gebäude hochwertiger machen.

Empfehlungen für einen besonnten Freisitz

Aufgrund der Tatsache, dass Freisitze auch zeitlich länger genutzt werden, leitet sich die Empfehlung für einen besonnten Freisitz ab. Beim Freisitz kann es sich um einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse handeln. Gemäß DIN 18040-2 soll der Balkon eine Bewegungsfläche von mindestens 150 cm × 150 cm (R) aufweisen.

Da alte Menschen zunehmend empfindlich auf intensive Sonneneinstrahlung und Wind reagieren, empfiehlt es sich, von vornherein einen Sonnenschutz- bzw. Windschutz an den freien Flächen (ggf. verschiebbar) vorzusehen. Beim obersten Balkon ist ein Balkondach einzuplanen, um zusätzlich vor schlechtem Wetter geschützt zu sein.